| 21:12 Uhr

Niklas Betz
Goldenes Reitabzeichen für Niklas Betz

Niklas Betz gewann am Turniertag Bronze im Abschlussspringen.
Niklas Betz gewann am Turniertag Bronze im Abschlussspringen. FOTO: Cordula von Waldow
Großsteinhausen/Limbach.. Zehn Siege in der Klasse S braucht es, um ein Goldenes Reitabzeichen zu bekommen. Niklas Betz aus Limbach ist dies gelungen.

Für den 20-jährigen Limbacher Niklas Betz, Auszubildender bei Steffen Hauter Sporthorses auf dem Großsteinhauserhof, war es ein ganz besonderer Turniersonntag. Trotz seines Bronzerangs im Drei-Sterne schweren Abschluss-Springen lag sein emotionaler Fokus am Sonntagnachmittag woanders.


In einer sehr bewegenden Zeremonie erhielt er zuvor sein Goldenes Reitabzeichen für zehn Siege in der schweren Klasse S auch auf Zwei- und Drei-Sterne Niveau. Eingeritten war er auf dem selbst gezogenen Zweibrücker Wallach Caruso, mit dem er am Wochenende zuvor bei dem internationalen CSI** im luxemburgischen Roeser das Abschluss-Springen auf Zwei-Sterne-Niveau mit Stechen der mittleren Tour gewonnen hatte.

Begleitet wurde der Sohn einer Limbacher Reiter- und Züchterfamilie von seiner wichtigsten Weggefährtin. Die Präsidentin des Pferdesportverbands Saar, Heike Körner, hielt die Laudatio. Sie skizzierte den Werdegang des Jungen Reiters von seinen ersten „Flugstunden“ vom Pony, auf das der vierjährige Knirps beharrlich immer wieder aufsaß, über seine großen Erfolge in der Children-Klasse vom Sieg beim Preis der Besten über Treppchenplätze bei Nationenpreisen bis hin zum ersten Sieg in der schweren Klasse mit 13 Jahren. Höhen und Tiefen im Reitsport folgten, doch Ehrgeiz und Willensstärke ließen ihn vollenden, was er begonnen hatte. „Trotz seines Talents hat sich Niklas Betz seine Erfolge hart erarbeitet, mit Verantwortungsbewusstsein und Disziplin, ebenso wie sein bravouröses Abitur“, skizzierte Heike Körner ihren Neffen, Sohn ihrer Schwester Manuela. Bronze im Finale der Deutschen Meisterschaft der Landesmeister und Silber im zweiten Umlauf bei den Braunschweiger Löwenclassics auf Drei-Sterne-Niveau im Frühjahr 2018 vervollständigten die Anforderungen für das Goldene Reitabzeichen. Seitdem hat der 20-jährige Berufsreiter längst weitere Erfolge erzielt. Im Nationenpreis der jungen Reiter in Tschechien ritt er mit dem Deutschen Team auf den Silberrang.



„Für Niklas ist Reiten eine Lebenseinstellung.“ Die bestätigt Steffen Hauter vom Großsteinhauserhof, stolz auf seinen Musterschüler. Er freute sich sehr, dass der talentierte Reiter auch nach Beendigung seiner Ausbildung in wenigen Wochen weiterhin im Team von Steffen Hauter Sporthorses bleibt. Niklas Betz selbst dankte allen, die ihn auf seinem Weg begleitet haben: Seinen Eltern, Großeltern, Reitlehrer und Onkel, Manfred Reitmeier „von dem ich alles gelernt“ habe, seiner Tierärztin Carola Körner und Familie Hauter.