GM feuert Mitarbeiter nach tödlichen Pannen

GM feuert Mitarbeiter nach tödlichen Pannen

GM feuert Mitarbeiter nach tödlichen Pannen Die j ahrelang ignorierten Probleme bei der Opel-Mutter General Motors mit Zündschlössern, die mindestens 13 Menschen das Leben kosteten, haben Konsequenzen. „15 Mitarbeiter, die sich falsch verhalten haben, sind nicht länger im Unternehmen“, sagte Konzernchefin Mary Barra gestern bei der Vorstellung eines internen Berichts über das Debakel.

Sie hätten falsche Entscheidungen getroffen oder nichts getan, obwohl sie von Problemen gewusst hätten. Fünf weitere Mitarbeiter hätten disziplinarische Konsequenzen zu spüren bekommen. Barra entschuldigte sich abermals bei Hinterbliebenen und Unfallopfern. "Das hätte niemals passieren dürfen", sagte si e.

Dickes Auftragsplus für deutsche Industrie

Na ch einem Rückschlag hat die deutsche Industrie im April wieder deutlich mehr Aufträge erhalten. Laut Statistischem Bundesamt gingen 3,1 Prozent mehr Bestellungen ein als einen Monat zuvor. Im März waren die Aufträge um 2,8 Prozent zum Vormonat gesunken .