| 20:16 Uhr

Glosse
Der richtige Stiefel

(Symbolfoto).
(Symbolfoto). FOTO: dpa
Der Nikolaus hat es heutzutage sehr schwer. Schließlich werden von ihm nicht nur qualitativ hochwertige Gaben erwartet, da nach eigenem Empfinden jeder ganzjährig brav war. Von Pia Rolfs

Sondern diese müssen auch noch in einen Stiefel passen.


Das mag bei den Süßigkeiten, die sich 27 Prozent der Deutschen erhoffen, noch angehen. Für das „gute Buch“ hingegen, von jedem Vierten favorisiert, wird es in manchem Stiefelschaft schon eng. Wie fürsorglich scheint es da, dass die Jugend Bargeld bevorzugt. Und auch Kreditkarten können richtig platziert auch orthopädisch wertvolle Einlagen sein.

Auch die Mode hilft GeschenkeEmpfängern derzeit weiter. Bietet doch etwa ein trendiger Overknee-Stiefel, der bis zum halben Oberschenkel einer Frau reicht, bereits Raum für eine kleine Bibliothek oder eine Geldanlage fürs Alter. Overknee-Stiefel sind also tatsächlich, wie viele bereits mutmaßten, für das Ausziehen gedacht – natürlich nur damit der Nikolaus etwas in ihnen verstauen kann.



Ob der Nikolaus all diesen Modeerscheinungen Rechnung trägt, bleibt abzuwarten. Schließlich lästern seine Kritiker längst, er mache immer seinen alten Stiefel weiter.