| 21:08 Uhr

Burka for one
Saudi-Gaudi im Kino

FOTO: SZ / Robby Lorenz
Die Saudis dürfen endlich wieder ins Kino! Juhu! Und damit auch alles glatt läuft, kümmert sich nun die staatliche Anti-Vergnügungsagentur intensiv ums Programm. „Alle Filmklassiker werden an die speziellen Bedürfnisse des saudischen Publikums angepasst“, sagte ein Sprecher. Die Kinogänger dürfen sich freuen auf Blockbuster wie „Kevin allein in Mekka“, „Vom Tuche verhüllt“, „Der Club der toten Imame“ oder auch „Im Westen nichts Neues“ (Originalname beibehalten). An Silvester läuft natürlich „Burka for one“. Die große Herausforderung der Hauptfigur besteht darin, trotz Vollverschleierung 18 Minuten lang zu versuchen, gleichzeitig Halal-Fleisch und alkohol­freien Champagner zu servieren, ohne dass etwas daneben geht. Ein Filmspaß für die ganze Familie! Von Fatima Abbas
Fatima Abbas

Neben islamisierten Filmfassungen gibt es auch Sonderaktionen. Am sogenannten „Black Friday“ müssen Besucherinnen sich so sehr verhüllen, dass sie tatsächlich nur schwarz sehen. Dafür bekommen sie Rabatt und dürfen sich den Film sogar selber aussuchen. Frauenrechtlerinnen loben die Aktion: „So viel Wahlfreiheit! Ein Meilenstein auf dem Weg zur Gleichberechtigung!“