| 20:33 Uhr

Weihnachten im Paradies
Wünsche einer First Lady

Glosse.
Glosse. FOTO: Tobias Hase / picture alliance / dpa
Es ist zweifellos der beste Vorstoß, der jemals aus dem Hause Trump kam: First Lady Melania würde Weihnachten am liebsten auf einer einsamen Insel verbringen – mitsamt ihrer Familie. Man sollte nun möglichst alle Hebel in Bewegung setzen, damit sich dieser Wunsch erfüllt.

Zwei Voraussetzungen sollten erfüllt sein: Die Insel muss wirklich einsam sein. Man kann der Familie einfach nicht zumuten, ihren Urlaubsort mit Eingeborenen teilen zu müssen, die sehr wahrscheinlich weltoffener sind als die Trumps. Und: Es darf auf der Insel keinen Zugang zu Twitter geben. Die Welt... ähm, ich meine natürlich die Familie Trump soll sich schließlich erholen.



Und vielleicht gefällt es dem Präsidenten im tropischen Paradies so gut, dass er weitere US-Feiertage dort verbringen möchte: Silvester, Neujahr, Valentinstag, George Washingtons Geburtstag, St. Patrick‘s Day, Ostern, Flaggentag, Unabhängigkeitstag, Tag der Arbeit, Kolumbus-Tag, Veteranentag und Thanksgiving wären ein Anfang. Vielleicht auch die Zeit dazwischen. Dann erfüllt sich Melania Trumps zweiter Wunsch auch gleich viel einfacher: Sie möchte Weihnachtsfrieden für die Welt.