| 20:03 Uhr

Glosse
Ich bin kein Roboter

Die Welt wird immer komplizierter. Früher musste bewiesen werden, dass ein von Menschen gebauter Roboter als solcher funktioniert. Heute muss der Mensch dagegen beweisen, dass er selbst kein Roboter ist. Pia Rolfs

So stößt er immer wieder auf Internet-Seiten, auf denen er einen schräg geschriebenen Buchstaben-Zahlen-Code lesen und abtippen muss. Weil das angeblich nur er kann und kein Roboter. Die Wirklichkeit allerdings sieht anders aus. Ist doch der Code von einem Menschen mittleren Alters auch nach Absetzen der Brille oft kaum zu entziffern. Und das Wiedergeben ohne Vertippen klappt auch nicht mehr.



Hat der Mensch aber versagt, sich als Nicht-Roboter zu „outen“, werden ihm neue Codes vorgesetzt. Und er muss wieder von vorne anfangen. Immer und immer wieder.

Schließlich ist er sich dann schon nicht mehr sicher, ob er am anderen Ende nicht ein lachender Roboter sitzt. Oder ob er nicht lieber ein Roboter wäre. Sicher ist nur: Er selbst ist wirklich keiner. Und das merkt er allerdings nicht am richtigen Zahlencode-Eingeben. Sondern daran, dass er sich darüber ärgert.