| 20:22 Uhr

Glosse
Leopard auf zwei Beinen

(Symbolfoto).
(Symbolfoto). FOTO: dpa
Das moderne Leben ist ein Dschungel – und endlich wird diesem Umstand auch modisch Rechnung getragen. Denn im Trend liegt wieder Kleidung mit Leoparden-Muster. Von Pia Rolfs

Leoparden, die als Trendsetter der Tierwelt immer schon Leoparden-Muster trugen, können da nur staunen: Was ist denn da plötzlich in die Menschen gefahren? Wenn die Zweibeiner auf Beutezug sich ihrer Umgebung anpassen und damit tarnen wollen, müssten sie sich doch eher für ein frisches Betongrau entscheiden. Viele Manager waren schon soweit und erreichten diesen Effekt bisher etwa durch das Tragen grauer Anzüge.


Aber auch sonst bleibt den Raubkatzen ein Rätsel, warum der homo sapiens ausgerechnet ihnen nacheifert. Sind doch die Menschen in ihrem Sozialleben höchstens anderen Menschen ein Wolf, das aber oft ohne jedes erkennbare Muster.

Diejenigen aber, die wirklich wilde Ansätze zum äußeren Leopardentum zeigten, tun das offenbar ohne jeden modischen Vorsatz. Denn wenn sie erfolgreich dunkle Flecken auf heller Kleidung machen, nennen sie das gar nicht „Leopardenmuster“, sondern einfach nur „kleckern“.