| 20:36 Uhr

Internet
Gelöschte Smartphone-Fotos lassen sich wiederherstellen

Berlin. Wer aus Versehen Fotos oder Videos von seinem Smartphone löscht, muss nicht gleich in Panik ausbrechen. Denn in der Regel lassen sich die Dateien wiederherstellen. Darauf weist das Online-Fachmagazin „9to5mac.com“ hin.

Wer aus Versehen Fotos oder Videos von seinem Smartphone löscht, muss nicht gleich in Panik ausbrechen. Denn in der Regel lassen sich die Dateien wiederherstellen. Darauf weist das Online-Fachmagazin „9to5mac.com“ hin.


Bei Apple gibt es in der Foto-App einen Ordner namens „Zuletzt gelöscht“. Hier werden alle gelöschten Bilder und Videos zunächst für 30 Tage abgelegt und erst dann tatsächlich vom Gerät entfernt. Wer dagegen ein Smartphone unter Android nutzt, muss Googles Foto-App öffnen und links oben auf die Option „Menü“ klicken. Dann gilt es, unter „Papierkorb“ das Foto oder Video, das wiederhergstellt werden soll, lange gedrückt zu halten. Die gelöschte Datei taucht daraufhin wieder in der Galerie und in allen Alben, in denen es zuvor angezeigt wurde, auf. Die Speicherfrist von Google Fotos beträgt 60 Tage bis zur endgültigen Löschung.