Merzig: Ganz schön fit in den Ferien

Merzig : Ganz schön fit in den Ferien

Beim Sportcamp konnten die Kinder zehn verschiedene Sportarten ausprobieren.

Fünf Tage Sport erlebten Nachwuchs-Athleten wieder in der Merziger Sport- und Ferienfreizeit. Bereits zum dritten Mal organisierte der Stadtverband Sport zusammen mit dem Jugendhaus und der Kreisstadt in den Sommerferien die Freizeit für sportbegeisterte Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis zwölf Jahren.

Das Besondere dabei: Zehn Merziger Sportvereine boten den Kindern die Gelegenheit, für drei Stunden in ihr Training und hineinzuschnuppern. „So bekamen die Kinder Einblick in die verschiedensten Sportarten“, resümierten Bürgermeister Marcus Hoffeld und der erste Vorsitzende des Stadtverbandes Sport, Frank Wagner.

Treffpunkt war jeden Morgen um 8 Uhr am Jugendhaus. Von dort ging es dann zu den Stationen. Um 17 Uhr wurden die Jugendlichen dann wieder am Jugendhaus nach Hause entlassen. Betreut wurden sie von Franziska Barth, Nina Haubert und Victoria Krier.

Die jungen Sportler bekamen einen Einblick in das Fußballtraining bei der Spielvereinigung Merzig und in das Handballtraining beim HSV Merzig-Hilbringen. Die DLRG zeigte, wie man richtig schwimmt, Leichtathletik gab es beim LV Merzig, das Bogenschießen wurde beim Schützenverein Merzig gezeigt und Kanufahren war beim Merziger Kanuclub angesagt. Der TC Merzig bot Tennis an und der neue Sport- und Freizeitverein war mit den Jugendlichen mit dem Fahrrad unterwegs. Neu im Programm war das Tischtennisspielen beim TTF Merzig und Selbstverteidigung beim TV Merzig.

Beim Abschluss auf der Maisalm wurden die Kinder von Hoffeld und Wagner empfangen. Nach einer schweißtreibenden Klettertour wurden die Jung-Athleten mit gegrillten Würstchen und Frikadellen verwöhnt. Genauso viel Spaß verspricht Wagner für nächstes Jahr, wenn das Camp die Kinder in den Sommerferien wieder fithalten soll.