| 20:27 Uhr

Leserbrief „Man sollte Zoos nicht besuchen"
Fundamentalismus ist kein Tierschutz

„Man sollte Zoos nicht besuchen“, Leserbrief von Patrick Meiser, SZ vom 12. November

Selbstverständlich kann man Wildtiere in Zoos artgerecht halten. Zoos sind für viele stark von der Ausrottung bedrohte Tierarten letzte Zufluchtsstätte und die einzige Möglichkeit, sie vorm Aussterben zu retten. Die Tierschutzorganisation Peta oder die Tierbefreiungsoffensive Saar lehnen jegliche Nutzung von Tieren durch Menschen ab, was das Aussterben aller Haustierrassen zur Folge hätte. Fundamentalismus hat nichts mit Tierschutz zu tun. Was glauben Sie, Herr Meiser, wie der Alltag von Wildtieren in der freien Wildbahn aussieht, wo jeder Tag ein Tag ums Überleben ist?


Michael Britz, Nousseviller-Saint-Nabor (F)