Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:38 Uhr

Unfall bei Fastnachtsumzug
Frau wird an Fastnacht in Hexenkessel verbrüht

Eppingen. dpa

Eine 18-Jährige ist am Samstagabend bei einem Fastnachtsumzug in Eppingen schwer verletzt worden. Zwei als Hexen verkleidete Personen sollen die junge Frau über einen Hexenkessel mit brühend heißem Wasser gehalten haben. Dabei gerieten die Beine der Frau bis zu den Kniekehlen ins Wasser. Die Hexen sollen sie nach dem Unfall mit schweren Verbrühungen zurückgelassen haben, die Polizei sucht nach ihnen. Laut der Stadt Eppingen sei der Umzugswagen mit dem Kessel vor der Veranstaltung vom Ordnungsamt abgenommen worden. Allerdings habe sich zu dem Zeitpunkt kein heißes Wasser auf dem Fahrzeug befunden. Nun erwägt die Stadt, die Veranstaltung einzustellen. „Ich kann aus heutiger Sicht nicht sagen: ‚Ja, es geht weiter’“, sagte Oberbürgermeister Klaus Holaschke gestern.