| 00:00 Uhr

Franz Friedrich erhält Ponto-Literaturpreis

Frankfurt. Franz Friedrich erhält Ponto-Literaturpreis Agentur

Franz Friedrich erhält Ponto-Literaturpreis


Der Schriftsteller Franz Friedrich wird mit dem diesjährigen Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung geehrt. Der 1983 in Frankfurt (Oder) geborene Autor erhalte die mit 15 000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen Debütroman "Die Meisen von Uusimaa singen nicht mehr", teilte die Stiftung mit. Fachkurator Hans-Martin Gauger würdigte den Roman als "auf fast schon beunruhigende Weise" reifes Debüt.

Landesjugendchor geht auf Südafrika-Tournee

Der Landesjugendchor Saar bricht am 15. August zu einer Tournee nach Südafrika auf. Wie der Leiter Domkantor am Speyerer Dom , Alexander Lauer, mitteilt, gibt der Chor sechs Konzerte, unter anderem in Johannesburg und Kapstadt . Zudem wolle man der in Kapstadt ansässigen Stiftung "HopeCapeTown" einen Scheck überreichen, dessen Höhe von den Einnahmen des Entsendekonzertes "Saarland goes Africa" abhängt. Das Konzert findet am Sonntag, 10. August, 18 Uhr, in der Kirche der Jugend eli.ja in Saarbrücken (Hellwigstraße) statt.

Jugendliteraturpreis:Ausschreibung läuft

Die Ausschreibung zum Deutsch-Französischen Jugendliteraturpreis 2015 hat begonnen. Die mit jeweils 8000 Euro dotierte Auszeichnung wird jährlich an einen deutsch- und einen französischsprachigen Autor verliehen. Bis zum 22. September können sich Verlage mit maximal zwei Titeln bewerben. Im Dezember wird eine Nominierungsliste vorgestellt. Die Preisträger werden auf der kommenden Europäischen Jugendbuchmesse im Mai 2015 in Saarbrücken bekannt gegeben. Weitere Infos zur Bewerbung: www.buchmesse-saarbruecken.eu .

Noch einmal "Visual Grooves" im Theater

"Visual Grooves", das aktuelle Programm der Saarbrücker Schlagzeuggruppe "Percussion under Construction", läuft am morgigen Freitag ein letztes Mal im Saarländischen Staatstheater. Beginn um 19.30 Uhr, Karten unter Tel. (06 81) 3 09 24 86.

Generalintendant in Mecklenburg gesucht



Mecklenburg-Vorpommerns Landeshauptstadt Schwerin sucht für das größte Theater des Bundeslandes von der Spielzeit 2016/17 an einen neuen Generalintendanten. Dann endet der Vertrag mit Joachim Kümmritz (65). Bewerbungen können bis zum 15. Oktober bei der Stadtverwaltung eingereicht werden. Nach einem Bericht der "Schweriner Volkszeitung" will sich Kümmritz, der seit 1999 Generalintendant ist, nicht bewerben.