| 20:00 Uhr

Kommentar zu Fortuna Düsseldorf
Verpflichtung von Ducksch ist ein starkes Signal

Einen Stürmer wie Marvin Ducksch hätte Fortuna Düsseldorf in der Vergangenheizt gar nicht bekommen. Der Bundesliga-Aufsteiger hat einen großen Schritt gemacht. Ein Kommentar. Von Bernd Jolitz

Dass Marvin Ducksch in der kommenden Bundesligasaison für Fortuna spielen würde, war spätestens seit Sonntag klar. Da hatten beide Vereine über Twitter ihre Einigung bekanntgegeben.


Die Vertragsdauer hingegen ist schon eine Überraschung – und ein starkes Signal dazu. Ducksch ist gerade 24 Jahre alt, hat bei Borussia Dortmund eine hervorragende Ausbildung genossen und als Leihgabe des FC St. Pauli den krassen Außenseiter Holstein Kiel mit seinen 18 Treffern beinahe in die erste Liga geschossen.

Ein solches Kaliber hätte Fortuna noch vor kurzem gar nicht bekommen, schon gar nicht für einen solch langen Zeitraum. Der Verein hat einen großen Schritt nach vorn gemacht, und daran hat neben der Klubführung um Aufsichtsratschef Reinhold Ernst und den Vorstandsvorsitzenden Robert Schäfer nicht zuletzt Trainer Friedhelm Funkel einen entscheidenden Anteil.