Ford-Chef kritisiert Opel-Beihilfen

Ford-Chef kritisiert Opel-Beihilfen

Ford-Chef kritisiert Opel-BeihilfenLeipzig. Der Deutschland-Chef des Autobauers Ford, Bernhard Mattes, hat staatliche Unterstützung für angeschlagene Unternehmen erneut scharf kritisiert. Er habe die Sorge, dass einseitige Hilfe wie sie etwa der Autobauer Opel beantragt hat, zu Wettbewerbsverzerrungen in der Branche führen könne

Ford-Chef kritisiert Opel-BeihilfenLeipzig. Der Deutschland-Chef des Autobauers Ford, Bernhard Mattes, hat staatliche Unterstützung für angeschlagene Unternehmen erneut scharf kritisiert. Er habe die Sorge, dass einseitige Hilfe wie sie etwa der Autobauer Opel beantragt hat, zu Wettbewerbsverzerrungen in der Branche führen könne. "Das ist nicht akzeptabel", sagte Mattes gestern. Nötige Umstrukturierungen müssten die betroffenen Unternehmen selbst und mit eigenen Mitteln leisten. dpaBulgarien legt Beitritt zum Euro auf EisSofia. Bulgarien hat den angestrebten Beitritt zur Euro-Zone wegen eines zu hohen Defizits vorerst auf Eis gelegt. Das Defizit 2009 belaufe sich auf 3,7 Prozent und nicht - wie früher angenommen - auf 1,9 Prozent, sagte Finanzminister Simeon Djankow gestern. Weil es die Kriterien nicht erfülle, verzichte das Land vorerst auf den Beitritt. Estland dagegen erwartet die Einführung der Gemeinschaftswährung Anfang 2011. Der baltische Staat mit seinen 1,3 Millionen Einwohner wäre 17. Mitglied der Euro-Zone. dpa