Festo verlagert Kunststoff-Fertigung nach Saargemünd

Festo verlagert Kunststoff-Fertigung nach Saargemünd

St. Ingbert. Das Automatisierungs-Spezialist Festo verlagert die Fertigung von Gummi-Kunststoff-Produkten von seinem Werk St. Ingbert-Rohrbach nach Saargemünd. Das Wachstum dieses Sektors könne in Rohrbach nicht mehr wettbewerbsfähig dargestellt werden, teilte das Unternehmen mit

St. Ingbert. Das Automatisierungs-Spezialist Festo verlagert die Fertigung von Gummi-Kunststoff-Produkten von seinem Werk St. Ingbert-Rohrbach nach Saargemünd. Das Wachstum dieses Sektors könne in Rohrbach nicht mehr wettbewerbsfähig dargestellt werden, teilte das Unternehmen mit. Den von der Verlagerung betroffenen rund 130 Mitarbeitern werden andere Arbeitsplätze in Rohrbach angeboten. Dort will Festo Kapazitäten für neue umsatzstärkere Produkte aufbauen. 100 zusätzliche Stellen sollen dadurch entstehen. red