Kappensitzung der „mir bleiwe so“ in Riegelsberg

Kostenpflichtiger Inhalt: Feuerwerk der guten Laune : Riegelsberger Narren lassen es krachen

Die Riegelsberger Karnevalsgesellschaft „mir bleiwe so“ hat es am Samstagabend bei ihrer Kappensitzung in der Riegelsberghalle mächtig krachen lassen. Mit 17 Bütten- und Showbeiträgen nahmen die Sitzungspräsidenten Lore Huwig und Dieter Hornberger rund 550 Narren mit auf eine fast fünfstündige Reise.

Dabei durfte die „mir bleiwe so“ stolz auf ihre eigenen Akteure sein. Allen voran die Garden. So ließ die Jugendgarde den Saal mit ihrem mitreißenden Matrosentanz völlig ausflippen. Wobei der kleine Luca Seidel – einziger Junge neben 19 Mädchen – „das starke Geschlecht“ übrigens ganz hervorragend vertrat. Mindestens genauso gut war die Minigarde mit ihrem Biene-Maja-Tanz. „Und alle dreh‘n sich, schubidubidu“, sangen und tanzten die drei- bis sechsjährigen Mädchen in ihren putzigen Bienchentrikots, und der ganze Saal sang und tanzte mit. Zudem bewiesen Tanzmariechen Michelle Weiland, das neunjährige Kindertanzmariechen Leonie Heuwinkel, die Aktiven- und die Juniorengarde sowie das Männerballett, dass die „mir bleiwe so“ sich vor keiner anderen Karnevalsgesellschaft verstecken muss. Noch ein Ass hat die „mir bleiwe so“ seit Jahren im Ärmel – und sie spielte es auch am Samstag aus: Das lästernde Ehepaar Otto (Dieter Hornberger) und Olga (Lore Huwig) – die für ihre „Ehestreitigkeiten“ schon überregional ausgezeichnet wurden – ist längst zum Original der Riegelsberger Fassenacht avanciert. Ihre Lästereien klingen zwar manchmal böse („Wenn ich dei Gesicht hätt, würd ich lachend in die näägschd Kreis-Sää laafe“), sind jedoch meist witzig-weise („Männer kann man nicht ändern, die kann man nur überleben“). Noch ein Beitrag muss hervorgehoben werden: die Tanzgruppe „Smilies“ des TV Hilschbach. Sie überraschte mit einer fantastischen Bühnenshow, bei der elegante Damen zu Frank Sinatras „New York, New York“ swingten, heißblütige Basketball-Jungs und attraktive Chearleader-Girls über die Bühne wirbelten und sich zu der Musik von Pharell William’s „Freedom“ alles zu einem Finale Furioso vereinigte. Da musste sogar Sitzungspräsidentin Lore Huwig den Smilies mit ihren Trainerinnen Gabi und Jeannie Steimer zugestehen: „Menschenskinna, ihr werre joo jedes Joar bessa!“