1. Fastnacht im Saarland
  2. Fastnacht im Regionalverband

Dudweiler Narren wollen am Freitag das Rathaus stürmen

Kostenpflichtiger Inhalt: Fastnacht in Dudweiler : Dudweiler Narren wollen das Rathaus stürmen

Zuvor waren die Verhandlungen mit dem Bezirksbürgermeister im großen Saal des Bürgerhauses gescheitert.

„So Fritzt, jetz wird’s langsam zu dumm, am Freidaachowend ist der ganze Spuck rum“, erklärte Stefan Schorr vom Heimat- und Kulturverein Dudweiler-Nord (HKV) am Mittwochabend die närrische Übergabeverhandlungen um das Dudweiler Rathaus für gescheitert. Kurz zuvor hatte Bezirksbürgermeister Ralf-Peter Fritz dem Kinderprinzenpaar Jonas II. und Lea-Sophie I. vom HKV mit den Worten „so Hausmeischda, knips die Lampe aus, mir schmeiße das Narrenpack jetzt hochkant e naus“ eine Abfuhr erteilt. Diese hatten den Schlüssel für das Rathaus gefordert, der an diesem Abend von der Decke des großen Saals des Bürgerhauses hing.

Nachdem Bezirksbürgermeister Ralf-Peter Fritz (rechts) verdiente Dudweiler Narren und das Kinderprinzenpaar Lea-Sophie I. und Jonas II. (Mitte) geehrt hatte, kam es zum Disput um die Macht im Rathaus. Foto: Tom Peterson

Vorausgegangen war der hitzigen Diskussion die Ehrung verdienter Dudweiler Narren, die Stefan Schorr gemeinsam mit den jeweiligen Präsidenten des Dudweiler Carneval Clubs (DCC), der Großen Dudweiler Karnevalsgesellschaft Grüne Nelke, des Kaltnaggischer Gardisten Corps (KGC), der Geisekippcher Buwe unn Määde, des Festausschusses Dudweiler Faasenacht (FDF) sowie der Kulturgemeinschaft Dudweiler Pfaffenkopf übernahm. Danach trug man sich gemeinsam mit dem Kinderprinzenpaar in das Goldene Buch des Stadtbezirks ein.

Am heutigen Freitag wollen die Dudweiler Narren einen zweiten Anlauf im närrischen Streit um das Rathaus starten. Ab 19.11 Uhr wird sich beim Rathaussturm am Bürgerhaus zeigen, wer letztendlich die Oberhand behalten wird, „die Griffelspitzer odda unser Garde“, wie Stefan Schorr ironisch anmerkt. „Eher feiert Dortmund die Meisterschaftsfete als Gestalde wie ihr es Rathaus betrete“, kommentiert Bezirksbürgermeister Fritz gelassen die Ankündigung. Er vertraue auf seine Rathauswache.