Prunksitzung der Hangarder Brunnebutzer in der Ostertalhalle

Kostenpflichtiger Inhalt: Prunksitzung in der Ostertalhalle : Nicht nur die Lachmuskeln auf Trab gehalten

Prunksitzung in der Ostertalhalle: Die Hangarder Brunnebutzer setzen in dieser Session auch auf sportliche Qualitäten.

Getreu ihres Sessionsmottos: ,,Ob Yoga oder Hürdenlauf – Die Brunnebutzer drehen auf“ säumten sportliche Aktivitäten die große Prunksitzung der Hangarder Brunnebutzer in der Ostertalhalle. Da wurden bei pointierten Büttenreden die Lachmuskeln strapaziert und beim Sessionslied Arme und Beine schwungvoll in Bewegung gehalten. Seine sportlichen Qualitäten musste Sitzungspräsident Martin Bölk schon früh am Abend beim Auftritt des Brunnebutzers unter Beweis stellen. ,,Ich mache mich net alään zum Aff, ich holle gleich unser Sitzungspräsident dabei.“ Und dann ging’s auf die Gymnastikmatte, auf der die ein oder andere Stretch-Übung auf den Brunnebutzer-Präsidenten wartete. Unterstützt von Selina John stellte de Brunnebutzer (Büttenas Prisca John) dann süffisant fest, dass man Neunkirchens Oberbürgermeister ab und an auch zu was gebrauchen kann – ,,unn wenn’s nur dofier is, es Konfetti vom owere Dierrahme zu entferne“. Und dass der Hangarder Sportplatz der einzige in Deutschland sei, der einen Frauennamen trägt – ,,Em Martin Bölk seiner Frau ihr Stadion.“ Bedauernd stellte der Brunnebutzer aber auch fest, dass das Hangarder Dorffest ein Auslaufmodell sei. Zum einen, weil sich die Vereine nicht immer grün untereinander sind und zum anderen, weil es für die Teilnehmer immer schwieriger sei, notwendige Helfer zu finden.

Erstmals in der närrischen Bütt präsentierte sich Maurice Bölk, der Sohn des Sitzungspräsidenten. Souverän und mit viel Witz schilderte er die eine oder andere Begebenheit aus dem nicht immer einfachen Familienleben. Aber auch die weiteren Brunnebutzer Aktiven drehten voll auf und begeisterten ihr Publikum mit humorvollen Büttenreden, witzigen Sketchen, tollen Tänzen und mitreißenden Showeinlagen. Sitzungspräsident Martin Bölk, der charmant und mit mancher Pointe auf der Lippe durchs Programm führte, hatte angesichts des äußerst unterhaltsamen Programmes seiner Aktiven leichtes Spiel. Die Narrhalesen im Saal bedankten sich mit viel Applaus, jeder Menge Uijuijuis und etlichen Zugabe-Forderungen für eine rundum gelungene Kappensitzung der Hangarder Brunnebutzer.