Es hätte ein schöner Umzug werden können „Da hört für mich der Spaß auf“ – Macherbacher Ortsvorsteher empört über Verhalten auf dem Nachtumzug

Macherbach · Auch nach zwei Tagen ist der Macherbacher Ortsvorsteher Jürgen Nürnberger fassungslos darüber, was sich beim 19. Nachtumzug abgespielt hat. Ob es im kommenden Jahr ein Jubiläum gibt, bezweifelt er aktuell. Wir haben mit ihm gesprochen.

Nachtumzug in Eppelborn Macherbach
Link zur Paywall

Macherbacher Narren trotzen dem Regen

16 Bilder
Foto: Merkel Carolin/Carolin Merkel

„Eigentlich hätte das ein absolut perfekter Umzug werden können. Alle hatten sich ins Zeug gelegt, wir hatten tolle Wagen und so viele Teilnehmer wie noch nie“, resümiert Ortsvorsteher Jürgen Nürnberger am späten Sonntagnachmittag. Mit seinen Ortsvorsteherkollegen ist es zum Umzug nach Bubach-Calmesweiler gekommen, doch nach Feiern ist ihm nicht zu Mute. Viel zu tief sitzen Wut, Unverständnis, aber auch Resignation. „Ich glaube mittlerweile, allein dem Regen am Freitagabend ist es zu verdanken, dass wir nicht schon den Umzug abbrechen mussten“, sagt er.