Fair gehandelte Waren werden bei Deutschen immer beliebter

Fair gehandelte Waren werden bei Deutschen immer beliebter

Deutsche Verbraucher haben im vergangenen Jahr deutlich mehr Geld für fair gehandelte Waren ausgegeben. Der Umsatz mit Fairtrade-Produkten sei 2014 im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent auf 827 Millionen Euro gestiegen, teilte der Verein TransFair in Berlin mit.

Fairtrade-Produkte verzeichneten demnach das "stärkste absolute Wachstum" seit Bestehen des gleichnamigen Siegels. Der schon bisher starke Absatz von Kaffee, Bananen , Blumen und Kakao habe weiter zugelegt. Laut TransFair lagen die Pro-Kopf-Ausgaben für fair gehandelte Produkte im vergangenen Jahr bei zehn Euro. "In Großbritannien und der Schweiz geben die Verbraucher drei- bis viermal so viel für Fairtrade-Waren aus", erklärte TransFair-Geschäftsführer Dieter Overath.