Experten: Schwaches Plus auf Arbeitsmarkt

Experten: Schwaches Plus auf Arbeitsmarkt

Experten: Schwaches Plus auf Arbeitsmarkt Nürnberg. Trotz erster konjunktureller Lichtblicke rechnen Experten nur mit einem abgeschwächten Herbstaufschwung auf dem Arbeitsmarkt. So sei die Zahl der Jobsucher im September nur um rund 80 000 auf knapp 3,39 Millionen gesunken, berichteten gestern Volkswirte deutscher Großbanken und Konjunkturforscher in einer Umfrage

Experten: Schwaches Plus auf Arbeitsmarkt Nürnberg. Trotz erster konjunktureller Lichtblicke rechnen Experten nur mit einem abgeschwächten Herbstaufschwung auf dem Arbeitsmarkt. So sei die Zahl der Jobsucher im September nur um rund 80 000 auf knapp 3,39 Millionen gesunken, berichteten gestern Volkswirte deutscher Großbanken und Konjunkturforscher in einer Umfrage. Im Schnitt der vergangenen drei Jahre war die September-Arbeitslosigkeit um knapp 140 000 zurückgegangen. Die offiziellen Arbeitsmarktdaten will die Bundesagentur am kommenden Mittwoch bekannt geben. dpaRussische Avtovaz will 27 600 Stellen streichen Moskau. Russlands größter Autobauer Avtovaz (Lada) will bis zu 27 600 Arbeitsplätze abbauen. Darauf einigten sich die Konzernleitung und die Gewerkschaft, wie die Agentur Interfax gestern meldete. Für rund 9100 Mitarbeiter werde ein Sozialplan angeboten, die anderen Stellen würden nach dem altersbedingten Ausscheiden von Beschäftigten nicht neu besetzt, sagte ein Firmensprecher. Avtovaz beschäftigt 102 000 Mitarbeiter. Wegen der Krise musste Avtovaz die Produktion drosseln, die Kapazitäten werden etwa zu 65 Prozent ausgelastet. dpa