| 21:10 Uhr

Evonik macht erstmals Verluste

Evonik macht erstmals Verluste Essen. Der Industriekonzern Evonik ist im ersten Quartal in die "roten Zahlen" gerutscht. Vor allem ein Nachfrageeinbruch in der Chemiesparte sorgte erstmals für ein Minus. Das Ergebnis brach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 284 Millionen auf minus 46 Millionen Euro ein

Evonik macht erstmals Verluste Essen. Der Industriekonzern Evonik ist im ersten Quartal in die "roten Zahlen" gerutscht. Vor allem ein Nachfrageeinbruch in der Chemiesparte sorgte erstmals für ein Minus. Das Ergebnis brach im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 284 Millionen auf minus 46 Millionen Euro ein. Der Umsatz ging um 19 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro zurück. dpaHomburger Michelin-Chef geht nach PolenHomburg. Der Direktor des Homburger Michelin-Werkes, Jean-Michel Belleux (Foto: SZ), wird Ende Juni Homburg verlassen. Er übernimmt die Leitung eines Werks in Polen mit über 5000 Mitarbeitern und wird die Geschäfte in den baltischen Ländern Estland, Litauen und Lettland führen. Das teilte Belleux, der seit 2005 das Homburger Werk des Reifenherstellers leitet, mit. Sein Nachfolger wird Jürgen John, der zurzeit die Funktion als Direktor in Budapest ausübt. pnMAN plant Amnestie für MitarbeiterMünchen. Der Vorstand des Nutzfahrzeug-Herstellers MAN hat ein Amnestieprogramm aufgelegt. Bei Beschäftigten, die zur Aufklärung der Schmiergeld-Affäre beitragen, soll von Schadenersatz-Forderungen oder Kündigungen abgesehen werden, teilte der Konzern gestern mit. dpa