| 20:41 Uhr

Leserbrief Fluchtursachenbekämpfung durch die Bundeskanzlerin
Europa lebt auf Kosten anderer

Die Symbolpolitik dieser Bundeskanzlerin treibt schon seltsame Blüten. Oder glaubt sie wirklich, dass ein Schnelldurchgang bei den afrikanischen Präsidenten und Machthabern irgendetwas an den Lebensumständen der Menschen in Afrika ändern würde?

So naiv ist diese Bundeskanzlerin nicht, dieser blinde Aktionismus soll nur davon ablenken, wo die wirklichen Ursachen liegen, und die sind ihr auch bekannt, aber leider gibt es dafür kein „freundliches Gesicht“. Sie müsste in Europa darauf drängen, dass die EU-Agrarausfuhren in die afrikanischen Länder gedrosselt werden – auf das Notwendigste. Dann hätten die Bauern in Afrika die Chance auf Eigenversorgung der Menschen, auf Arbeit und Einkommen. Aber das wird diese Kanzlerin nicht tun, Europa lebt weiterhin auf Kosten der dritten Welt.


Wolfgang Backes, Eppelborn