EU-Kommission will Frauen zu gleichem Lohn verhelfen

EU-Kommission will Frauen zu gleichem Lohn verhelfen

Brüssel/Wiesbaden. Die EU-Kommission will berufstätigen Frauen in Europa zum gleichen Lohn wie Männer verhelfen. Notfalls sollen Unternehmen mit Strafgeldern dazu gezwungen werden. Das kündigte EU-Justizkommissarin Viviane Reding gestern an. Im Schnitt verdienten Frauen 18 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen

Brüssel/Wiesbaden. Die EU-Kommission will berufstätigen Frauen in Europa zum gleichen Lohn wie Männer verhelfen. Notfalls sollen Unternehmen mit Strafgeldern dazu gezwungen werden. Das kündigte EU-Justizkommissarin Viviane Reding gestern an. Im Schnitt verdienten Frauen 18 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. "Gleichberechtigung ist kein Luxus, sondern stärkt die Wirtschaftskraft", sagte die Kommissarin. Wenn gut ausgebildete Frauen nur in Teilzeit oder in schlecht bezahlten Jobs arbeiteten, gehe Produktivität verloren. Deutschland gehört EU-weit zu den Ländern mit dem größten Unterschied bei der Bezahlung von Frauen und Männer. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes verdienten Frauen 2008 in Deutschland fast 23,8 Prozent brutto weniger als Männer. Die Zahlen spiegeln vor allem wider, dass Frauen häufiger schlechter bezahlte Jobs annehmen oder Teilzeit arbeiten. dpa