| 15:45 Uhr

Mordkommission ermittelt in Essen
Essener Polizei ermittelt wegen versuchten Tötungsdelikts

Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist ein 50 Jahre alter Mann in der Nacht zum Samstag in ein Essener Krankenhaus gebracht worden. Ein 45-Jähriger wird verdächtigt, den Mann schwer verletzt zu haben.

ie die Staatsanwaltschaft Essen und die Polizei mitteilten, ist der Verdächtige auf der Flucht. Der verletzte 50-Jährige soll demnach in der Wohnung einer 41 Jahre alten Frau im Essener Stadtteil Holsterhausen gelegen haben. Der Tatverdächtige ist ihr Ex-Freund.


In welcher Verbindung der Schwerverletzte zu der Frau und dem 45-Jährigen steht, ist am Samstagnachmittag noch offen. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Eine Mordkommission ermittelt.

Bereits wenige Stunden zuvor soll der 45-jährige Verdächtige aufgefallen sein. Nachbarn der 41-Jährigen hätten wegen Hilferufen die Polizei verständigt, hieß es. Die Frau gab an, Opfer häuslicher Gewalt geworden zu sein. Der 45-jährige Verdächtige war jedoch nicht mehr in der Wohnung, sondern auf der Flucht.



Die Beamten vor Ort hätten die Frau angewiesen, die Polizei zu rufen, sollte ihr Ex-Freund zurückkehren.

(see/dpa)