| 21:20 Uhr

Leserbrief Groko
Es wird wieder ein „Weiter so“

Groko

Endlich. Die Groko steht. Um an der Macht zu bleiben, hat dabei Merkel sich, ihre Minister und Wähler an die SPD verkauft, die künftig die wichtigsten Ämter innehat. Offensichtlich ging es nicht um Inhalte, sondern darum, wer welchen Posten bekommt. Erstaunlich, dass nach der Wahl Schulz auf keinen Fall in eine Merkel-Regierung eintreten und Nahles ihr „in die Fresse“ schlagen wollte. Hätte sie Charakter, finge sie bei sich an. Erneuerung sieht anders aus. Da hätte es eine rigorose Politikänderung und den Austausch der Verantwortlichen bedurft. Nun wird es, wie zu befürchten, ein „Weiter so”.