| 20:49 Uhr

Leserbrief Kündigungswelle beim LSVS rollt an
Es trifft Mitarbeiter ohne Schuld

LSVS-Kündigungswelle rollt

Die Großen lässt man laufen, die Kleinen hängt man auf. Dies bestätigt der LSVS. Während die (Ex-)Vorstandsmitglieder und Innenminister Bouillon sich aus der Verantwortung winden, werden zur Finanzierung „ihres Fehlverhaltens“ Mitarbeiter entlassen, die keine Schuld trifft. Politiker, die in diese unsaubere Angelegenheit involviert waren, beziehen weiter hohe Gehälter und sind sich keiner Schuld bewusst. Alle Verantwortlichen des LSVS-Skandals sollten sich von öffentlichen Ämtern zurückziehen oder zurückgezogen werden, um Bürgern den Glauben an Gerechtigkeit und zahlenden Sportvereinen ihre Beiträge zurückzugeben.


Achim Becker, Beckingen-Haustadt