| 20:05 Uhr

Leserbrief Nationalhymne
Es heißt doch auch Muttersprache

Nationalhymne II

Manche Leute sind doch zu jedem Blödsinn fähig. Warum soll „Vaterland“ in „Heimatland“ umbenannt werden, wo „Heimat" doch ein umstrittener Begriff ist, der nach kürzlicher Aussage eines Bürgermeisters von „Nazis“ und AfD missbraucht wurde und wird? In Merkel-Deutschland wäre treffender der Begriff „Offenland“. Müsste nicht auch das Wort „deutsch“ aus unserer Nationalhymne getilgt werden, durch das sich Migrationshintergrundler diskriminiert fühlen müssen? Warum darf eigentlich weiter von „Muttersprache“ gesprochen werden? Ich kann diesen Sprachverhunzern nur raten, sich einer fachärztlichen Behandlung zu unterziehen.


Hans-Joachim Klein, Heusweiler-Dilsburg