| 20:04 Uhr

Leserbrief Organspende
Es gibt eine Krux an der Sache

Leserbriefschreiberin Inge Hollinger stimme ich zu, wenn sie klarstellt, dass es jedem überlassen werden muss, ob er seine Organe spendet oder nicht. Es ist nicht wirklich wichtig, zu erfahren, welche Gründe jeder Einzelne für oder gegen Organspende vorbringt. Wer sich jedoch gegen Organspende entschieden hat, darf aus ethischen Gründen auch keine Organe von anderen Personen annehmen, auch dann nicht, wenn das für ihn den Tod bedeutet. Und hier liegt die Krux. Leider steht es jedem Verweigerer der Organspende frei, Organe von anderen Personen bei Bedarf anzunehmen. Ich habe einen Organspendeausweis und möchte nicht, dass eine andere Person von meinen Organen profitiert, die selbst nicht bereit ist, Organe zu spenden.