| 20:20 Uhr

Leserbrief WM-Aus
Es geht doch nur noch ums Geld

WM-Aus/DFB-Vermarktung

Es geht gar nicht mehr um Fußball, es geht darum, wie und wo man die besten Sponsorenverträge an Land zieht und so dem DFB möglichst viel Geld in die Kassen spült. Wie wäre es, wenn man die WM in der jetzigen Form abschafft? In Zukunft spielen keine Nationalmannschaften mehr, sondern Mannschaften der Sponsoren! Statt der Hymnen wird der alte Abba-Schlager „Monys, Money Money" gespielt, da können alle mitsingen, und der Manager, der die besten Verträge bringt, bekommt einen Sonderpokal. Wär’ doch was, oder?


Margit Blang, St. Ingbert