| 21:17 Uhr

Erste Streiks in saarländischen Supermärkten

Saarbrücken. In fünf saarländischen Einkaufsmärkten haben am Freitagmorgen insgesamt rund 200 Beschäftigte ihre Arbeit niedergelegt. Gestreikt wurde bei Globus in Homburg-Einöd und Saarlouis, bei Real in Saarbrücken und Saarlouis sowie bei Kaufhof in Saarbrücken, teilte die Gewerkschaft Verdi mit

Saarbrücken. In fünf saarländischen Einkaufsmärkten haben am Freitagmorgen insgesamt rund 200 Beschäftigte ihre Arbeit niedergelegt. Gestreikt wurde bei Globus in Homburg-Einöd und Saarlouis, bei Real in Saarbrücken und Saarlouis sowie bei Kaufhof in Saarbrücken, teilte die Gewerkschaft Verdi mit. Sie hatte zu den Warnstreiks aufgerufen, um in der aktuellen Tarifrunde Druck auf die Arbeitgeber auszuüben. Verdi fordert für die 40 000 saarländischen Beschäftigten der Branche 6,5 Prozent mehr Lohn, der Einzelhandelsverband hat Einmalzahlungen und ein Plus von 1,8 Prozent im November 2010 geboten. Für die kommende Woche sind weitere Streiks geplant. Darüber hinaus wird laut Gewerkschaft eine Abstimmung über umfassendere Arbeitskampfmaßnahmen vorbereitet. mzt