"Ermäßigte Mehrwertsteuersätze flexibler handhaben"

"Ermäßigte Mehrwertsteuersätze flexibler handhaben"

Saarbrücken. Der saarländische Europaminister Karl Rauber (Foto: atb-Thiry) begrüßt den Beschluss der europäischen Finanzminister, wonach die Mitgliedstaaten der Europäischen Union künftig die Anwendung ermäßigter Mehrwertsteuersätze flexibler handhaben können

Saarbrücken. Der saarländische Europaminister Karl Rauber (Foto: atb-Thiry) begrüßt den Beschluss der europäischen Finanzminister, wonach die Mitgliedstaaten der Europäischen Union künftig die Anwendung ermäßigter Mehrwertsteuersätze flexibler handhaben können. Dies bringe die Chance, Wirtschaftswachstum und Beschäftigung zu fördern, etwa für den saarländischen Handel und das saarländische Handwerk, betonte Rauber in einer Presseerklärung. Es dürfe jetzt jedoch nicht dazu kommen, dass europäische Grenzregionen mit Hilfe der Neuregelung einen neuen Wettstreit um die Steuersätze starten. Ein solches Verhalten sei besonders für Nachbarregionen wie Luxemburg, Lothringen und das Saarland von Nachteil. Hier sei es wichtig, Wettbewerbs-Gleichheit herzustellen. red