Erlaubt ist, was gefällt – alles geht, nichts muss!

Erlaubt ist, was gefällt – alles geht, nichts muss!

Auf individuelle Freiheit, Experimentierfreude, Wandelbarkeit sowie alltagstaugliche und unkomplizierte Stylings setzten die Frisurentrends im Frühjahr und Sommer 2019 für Sie und Ihn.

Individuelle Freiheit, Experimentierfreunde und der Mut aufzufallen bestimmen die Frisuren-Trends für Frühjahr und Sommer. Erlaubt ist, was gefällt! Die Haarmode wandelt auf den Spuren der 1970er-Jahre. Inspiriert von den Musikgrößen dieses besonderen Jahrzehnts, bestimmen Föhnwellen, Stufenschnitte und Bohème-Styles den Look, nur etwas cleaner und moderner interpretiert. Auch beim Make-up ist (fast) alles erlaubt: Farben sind angesagt, in kraftvollen und frischen Kombinationen von Orange, Blau-und grün bis zu Brauntönen, ebenso betonte Augenbrauen.Vielseitig sind auch die Frisuren für Ihn in der warmen Jahreszeit: Der kurze Undercut liegt nach wie im Trend, aber mittellange und auch lange Haare mit Vollbart kommen immer mehr in Mode. Die Zeit der Extreme ist vorbei, Alles geht, nichts muss, lautet das Motto. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wandelbarkeit ist das Schlagwort und ein Styling, das alltagstauglich und unkompliziert zugleich ist. PR/om