Eppelborn feiert Schmaustage und „Notte Italiana“

Eppelborn feiert Schmaustage und „Notte Italiana“

Prominenten Besuch erwarten der Gewerbeverein Eppelborn und das Deutsch-Italienische Bildungs- und Kulturinstitut in Eppelborn: Zu den Schmaustagen und der„Notte Italiana“ kommen „Da Vinci“ und Weinkönigin Santina Brando.

An diesem Wochenende wird es heiß in Eppelborn – und das ist nicht nur auf das Wetter bezogen. Denn am Samstag, 27. Juli, und am Sonntag 28. Juli, werden bekannte Bands den Besuchern bei den 41. Eppelborner Schmaustagen und der
13. „Notte Italiana“ einheizen. Auf der Bühne steht dabei auch „Da Vinci“ – allerdings natürlich nicht das vor Jahrhunderten verstorbene Genie, sondern die gleichnamige Party-Band.

Neben den besonderen Highlights ihres Italo-Programms, bei dem die Truppe um Frontmann Giovanni Burgio Hits von bekannten italienischen Künstlern wie Eros Ramazzotti, Zucchero oder Umberto Tozzi spielt, umfasst „Da Vincis“ schier unerschöpfliches Repertoire auch Songs von internationalen Superstars wie Joe Cocker, Tina Turner, Simply Red oder Anastacia. Nicht fehlen dürfen auch Partykracher der Neuen Deutschen Welle oder Songs aus der 80ern und 90ern.

„Da Vinci“ wird am Samstagabend nach der offiziellen Eröffnung um 19.30 Uhr für südländisches Flair auf dem Marktplatz in Eppelborn sorgen. „Die Notte Italiana mit der Kultband Da Vinci wird die Schmaustage bereichern“, ist sich Günter Schmitt, der Vorsitzende des Eppelborner Gewerbevereins, sicher. Bevor die Vollblutmusiker die Bühne betreten, findet der offizielle Fassanstich unter der Schirmherrschaft von Ministerin Monika Bachmann und unter Mitwirkung der Weinkönigin Santina Brando statt.

Musikalisch beginnt auch der Sonntag um 11.30 Uhr, wenn „Schaumberg Brass“ zum Frühschoppen aufspielen. Die Kultautos ihrer Kindheit können Besucher ab 12 Uhr beim 13. Internationalen Oldtimertreffern bestaunen. Vom Eppelborner Marktplatz aus machen sich die historischen Gefährte anschließend auf den Weg zu einer Oldtimerfahrt.

Während die Automobile mit ihren Fahrern die Schmaustage zur Fahrt verlassen, sollten die anderen Gäste dort unbedingt bleiben: Denn auch am Sonntagnachmittag haben die Veranstalter, der Gewerbeverein Eppelborn, das Deutsch-Italienische Bildungs- und Kulturinstitut und die Arbeitsgemeinschaft Italienischer Sommer, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt: Um 14 Uhr gibt es ein Freundschaftsspielen von Spielmannszügen. Eine Stunde später betritt „Party Sound“ die Bühne. Die Musiker zeigen dann, dass bei ihnen der Name Programm ist.

Ebenso abwechslungsreich wie das musikalische Programm sind die kulinarischen Highlights der Schmaustage. Mehrere Vereine und Organisationen aus dem Ort bieten kühle Getränke und leckere Speisen wie Schwenker, Rostwurst, Baguette, Schaschlik, Eppelborner Klopse, Flammkuchen sowie Kaffee und Kuchen an.

Nicht fehlen dürfen natürlich italienische Spezialitäten wie Antipasti, Salami, Pizza, sizilianische Salsiccia, mit Hackfleisch gefüllte Reiskugeln (Aranchini), rustikale Paninis oder hausgemachte Nudeln. „Für zusätzliches italienisches Flair sorgen auch Weine von dort“, berichtet Schmitt. „Die genannten Spezialitäten sind nur einige der kulinarischen Köstlichkeiten, die wir den Besuchern anbieten werden“, ergänzt Schmitt.

Dass die beliebten Schmaustage bereits zum 41. Mal stattfinden, freut Schmitt besonders: „So eine große Veranstaltung über so eine lange Zeit halten zu können, das macht einen schon ein wenig stolz“, sagt er. Vor fünf Jahren wurde das Traditionsfest erstmals um die Italienische Nacht erweitert. „Diese fand sonst immer an einem anderen Termin statt. Dann kam uns die Idee, beide Veranstaltungen zusammenzuführen“, berichtet Schmitt. Das stellte sich als gelungener Schachzug heraus. Denn dadurch schnellten die Besucherzahlen wieder in die Höhe.

Bei den Eppelborner Schmaustagen und der Notte Italiana wird am Wochenende zünftig gefeiert. Foto: xxxx
Der 13. italienische Sommer und die Eppelborner Schmaustage erwarten Sie am 27. und 28. Juli am Marktplatz in Eppelborn. Foto: xxx

Die Schmaustage sind auch über die Eppelborner
Gemeindegrenzen hinaus bekannt und beliebt. „Die Eppelborner verstehen es zu feiern. Es ist toll, wie Günter Schmitt es schafft, die Besucher anzulocken“, erklärte die aus Hasborn stammende Bundestags-
abgeordnete Nadine Schön bei ihrem Besuch des Festes
vor zwei Jahren. sem