| 21:13 Uhr

Leserbrief
Energiepolitik kostet Jobs

Siemens-Abbau

Mit dem Signal der ehemaligen CDU/FDP-Bundesregierung, mit der Technologie CCS (Abscheidung und Speicherung von CO2) dem Steinkohle- und Braunkohlekraftwerke eine Zukunft zu geben, wurden die Investitionen wie im Falle der Saarschmiede auf das falsche Pferd gesetzt. In anderen Fällen, wie Siemens und Alstom, hat man die Energiewende verschlafen. Das energiepolitische Hickhack der Bundesregierungen und die Weigerung der Energieriesen, den Umbau der Energieversorgung ernsthaft voranzutreiben, trägt Schuld an der Situation, dass die Arbeitsplätze mittlerweile zu großen Teilen im Ausland entstehen.