| 00:00 Uhr

Elektro-Exporte gehen weiter zurück

Lissabon. Portugal beruhigt die Märkte Nach dem vorläufigen Ende der Regierungskrise in Lissabon sind die Anleihezinsen kräftig gefallen. Zeitweise rutschte der Zinssatz für richtungsweisende Anleihen mit einer Laufzeit von zehn Jahren im freien Handel um 0,24 Prozentpunkte auf 6,38 Prozent. dpa

Das ist der tiefste Stand seit etwa drei Wochen. Anfang Juli hatte der Rücktritt zweier wichtiger Minister eine schwere Regierungskrise ausgelöst, Portugals Präsident Anibal Cavaco Silva hatte der konservativen Regierung gestern sein Vertrauen ausgesprochen und die Forderung nach Neuwahlen ignoriert.

Elektro-Exporte gehen weiter zurück



Die deutsche Elektroindustrie hinkt bei den Exporten dem Vorjahresrekord hinterher. Im Mai verfehlten die Ausfuhren mit einem Gesamtwert von 12,4 Milliarden Euro den Vorjahreswert um 3,6 Prozent. Wie der Branchenverband ZVEI mitteilte, lagen die Exporte in den ersten fünf Monaten 2013 mit 64,5 Milliarden Euro um 1,6 Prozent unter dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.