Weihnachtsmarkt WND: Ein stimmungsvolles Fest für die ganze Familie

Weihnachtsmarkt WND : Ein stimmungsvolles Fest für die ganze Familie

Der St. Wendeler Weihnachts- & Mittelaltermarkt begeistert seine Besucher nicht nur mit seiner tollen vorweihnachtlichen Atmosphäre, sondern auch mit einem attraktiven und atemberaubenden Programm. Jeden Tag gibt es faszinierende Events!

Mit einer fulminanten Show bestehend aus Jonglage,
Tanz, Akrobatik, Luftartistik,
Feuer und Licht bringen die „EVENTPUPpETS“ drei Mal
täglich die Besucher des
St. Wendeler Weihnachts- & Mittelaltermarkts zum Staunen. Täglich um 14 und 17 Uhr steigt ihr Auftritt. Die letzte
Vorführung des Tages variiert zeitlich je nach Wochentag. Montags bis donnerstags beginnt sie um 19 Uhr, freitags bis sonntags eine halbe Stunde später.

Traditionell dreht auch
„Argon und Nea“, das mittlerweile bestens bekannte, vergnügliche und zugleich imposante Drachen-Duo, auf dem Markt seine Runden. Mit einer
überaus unterhaltsamen
Allianz aus Musik und Komik sorgt das „Trio Grande“ täglich für Stimmung. Gaukelei, Jonglage, Feuerspiel und Tanztheater – dafür stehen „Lux Aeterna“, die ebenfalls an allen Markttagen zu sehen sind. Ebenso wie Kalibo, der magische Tricks und verblüffende Zauberkunst gewürzt mit lockeren Sprüchen aufführt.
Stilecht in alten Kostümen, so präsentieren „Rebule“ lebendige Mittelalter-Musik.

Am ersten Marktwochenende
(7. und 8. Dezember) lassen die „Spielleute Skadefryd“ mittelalterliche Klänge erschallen. Mit historischen Musikstücken, Balladen sowie Liebes- und Trinkliedern werden sie die Zuhörer begeistern. Ein Schmankerl für Familien sind die Auftritte von „Schnee-Elfe Sorgenfrei“ und „Weihnachtstroll Trolly“. Puppenspiel, Seifenblasenperformance, Mitmach- und Spaß-
aktionen sorgen von Samstag, 7. Dezember, bis Donnerstag, 12. Dezember, für strahlende Kinderaugen. Spielleute begeistern die Besucher noch einmal während der letzten Markttage: Von Freitag, 13. Dezember, bis Sonntag, 15. Dezember, sorgen „Ranunculus“ für einen bunten Mix aus unbändiger Spielfreude gepaart mit hinreißender historischer Musizier- und Tanzkunst.

An allen Tagen des Weihnachts- & Mittelaltermarkts können Besucher die weiteren Attraktionen wie den Zwergenwald in der Balduinstraße an der Alten Stadtmauer sowie die fantastische Weihnachtspyramide auf dem Schloßplatz bestaunen. Gemütlich schlendern lässt es sich über die „Himmlische Meile“ mit lebensgroßen Figuren aus dem Erzgebirge und den Krippen des Künstlers Karl Heindl in der Luisenstraße.

Ebenfalls zu sehen: Der Stall zu Bethlehem mit Esel, Ziege,
Schaf und Lämmchen. Täglich
werden Aktionen zum Zuschauen und Mitmachen angeboten – zum Beispiel beim Schmied, Drechsler, Lederer, Bogen- oder Laternenbauer, in der Korbflechterei, beim Filzen oder beim Spinnen und Weben. Sportbegeisterte können sich beim Bogenschießen, Speerwerfen und Seilziehen austoben. Rodeln auf echtem Schnee sowie eine romantische Fahrt auf einem Nostalgiekarussell sind täglich ab
11 Uhr möglich.

Der Nachtwächter beschließt den Markt täglich ab 19 Uhr.
Damit ist das Spektakel aber noch längst nicht vorbei: Eine halbe Stunde später erklingen beim Turmblasen (täglich ab 19.30 Uhr) von der Basilika noch einmal besinnliche Klänge. Ein Tavernenspiel lockt montags bis donnerstags ab 19.30 Uhr sowie freitags bis sonntags ab
20.30 Uhr noch zu später Stunde auf den Markt. Ein kleiner Abstecher ins Missionshaus lohnt sich ebenfalls immer:
Dort ist täglich von 10 bis 18 Uhr eine Krippenausstellung zu
bewundern. sem