Ein Schritt in die richtige Richtung

Ein Schritt in die richtige Richtung

„Befürworter sind nur auf Pacht aus“, Leserbrief von Wolfgang Steffen, SZ vom 16. Mai

Jede Kilowattstunde Windstrom, die eine Kilowattstunde Kohle- oder Atomstrom ersetzt, ist ein Schritt in die richtige Richtung. Windkraftgegner sehen nur Nachteile, scheuen aber den Vergleich zu konventionellen Kraftwerken. Windkraft ist günstiger, umweltfreundlicher, ungiftiger,  sicherer, schafft mehr Arbeitsplätze, braucht weniger Subventionen. Die Argumente kein Speicher, Verspargelung der Landschaft, Schreddern von Vögeln sind an den Haaren herbeigezogen. Ach ja, wenn Bürgergenossenschaften kassieren, ist das besser, als wenn vier Energieriesen allein absahnen.