Ein Duo voller Hoffnung bei "Jugend musiziert"

Ein Duo voller Hoffnung bei "Jugend musiziert"

Saarbrücken. Wenn sich an Pfingsten in Lübeck junge Musiker aus der ganzen Republik zum Bundesfinale von "Jugend musiziert" treffen, ist auch das Gitarrenduo Tim Beuren und Pierre Hubertus dabei. Sowohl Tim Beuren (16) als auch Pierre Hubertus (15) erspielten sich auf Landesebene erste Plätze

Saarbrücken. Wenn sich an Pfingsten in Lübeck junge Musiker aus der ganzen Republik zum Bundesfinale von "Jugend musiziert" treffen, ist auch das Gitarrenduo Tim Beuren und Pierre Hubertus dabei. Sowohl Tim Beuren (16) als auch Pierre Hubertus (15) erspielten sich auf Landesebene erste Plätze. Beim Bundesentscheid 2009 waren beide als Solisten bereits vorne dabei: Tim Beuren aus Wadgassen-Differten kam in seiner Altersklasse auf Rang drei. Pierre Hubertus landete knapp dahinter. Versteht sich, dass ein aus beiden Gitarristen formiertes Duo sich Chancen beim Bundesfinale machen darf. Darauf arbeiten Beuren, Jungstudent an der HfM bei Stefan Jenzer, und Pierre Hubertus mit dessen Lehrer Herbert Zimmer seit Monaten hin. Beide wissen, dass zwei hervorragende Solisten noch kein Duo machen: "Es geht um das Zusammenspiel. Darauf kommt es an," wissen beide. sg

Mehr von Saarbrücker Zeitung