Ein Bruder-Duo auf dem Weg nach Lübeck

Ein Bruder-Duo auf dem Weg nach Lübeck

Saarbrücken. Dass sich zwei Brüder zum Duo formieren, scheint selbstverständlich, muss es aber nicht sein

Saarbrücken. Dass sich zwei Brüder zum Duo formieren, scheint selbstverständlich, muss es aber nicht sein. Denn es braucht zugleich die Entscheidung, jenseits der familiären Bindung professionell zusammenarbeiten zu wollen: "Wir sind am Ausbauen", vermeldet der 19-jährige Pianist Julian Adrat: Er und sein Bruder, der 16-jährige János, erarbeiten derzeit ein abendfüllendes Programm. Die nötige Erfahrung erbrachten gemeinsame Auftritte beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" 2009. Zudem sind beide als Solisten erfolgreich: János Adrat als Jungstudent an der Hochschule für Musik und Solo-Trompeter in der Landesschüler-Bigband. Julian Adrat erfuhr als Solist bereits große Anerkennung, nicht zuletzt durch seine Platzierungen bei "Jugend musiziert". Derzeit studiert er privat Klavier und an der Fernuniversität Hagen Politologie. Die Entscheidung für die Musik als Beruf ist für ihn noch offen. Über den Auftritt in Lübeck meint er: "Es geht um mehr, als nur die Töne zu treffen." Viele Faktoren entscheiden über den Erfolg. An denen, die man selbst gestalten kann, arbeitet das Duo gerade. sg