Merzig: Durch Labyrinthe und Irrgärten

Merzig : Durch Labyrinthe und Irrgärten

Die Maisalm wirbt mit ihrem Maislabyrinth auf 30 000 Quadratmetern. Doch wenn man es ganz genau nimmt, handelt es sich bei der Anlage gar nicht um ein Labyrinth im engeren Sinne des Wortes, sondern vielmehr um einen Irrgarten.

Auch wenn die Begriffe Labyrinth und Irrgarten heutzutage nahezu synonym benutzt werden, gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied: Ein Labyrinth besteht in der klassischen Bedeutung des Wortes nur aus einem einzigen Weg, der durch zahlreiche Verschlingungen hindurch zum Ziel führt. In Gartenanlagen werden beispielsweise Heckenlabyrinthe oft als Gestaltungselemente eingesetzt.

Bei der Maisalm führt zwar nur ein Weg zum Ausgang, es gibt jedoch zahlreiche Nebenpfade und Sackgassen. Der Besucher muss den richtigen Weg finden und wird dabei durch die Vielfalt an Möglichkeiten in die Irre geführt: Er befindet sich also in einem Irrgarten.