Dobrindt verschärft Prüfverfahren für Autohersteller

Dobrindt verschärft Prüfverfahren für Autohersteller

Als Konsequenz aus dem Abgas-Skandal bei Volkswagen will Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt die Prüfverfahren für alle großen Autohersteller verschärfen. "Offenlegung der Motorensoftware und staatliche Prüfstände zur Nachkontrolle werden Teile eines umfassenden Maßnahmenpakets sein", sagte gestern der CSU-Politiker.Die "Bild am Sonntag" hatte geschrieben, dass alle großen Autohersteller künftig dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ihre Motorsoftware offenlegen müssen.

Außerdem sollten die Prüfer von Tüv und Dekra, die die Abgaswerte bei den Autoherstellern messen.regelmäßig ausgetauscht werden. Das gehe aus den ersten Ergebnissen der von Dobrindt im September eingesetzten Untersuchungskommission zum VW-Abgasskandal hervor.

Mehr von Saarbrücker Zeitung