| 20:06 Uhr

Discounter-Karussell ist endlich gestoppt

ApothekenDiscounter-Karussell ist endlich gestopptZum Artikel "Aus für Doc-Morris-Apotheke" (23. Mai) Endlich wird ein klares Urteil im Doc-Morris-Karussell umgesetzt - zum Wohle des Verbrauchers

ApothekenDiscounter-Karussell ist endlich gestopptZum Artikel "Aus für Doc-Morris-Apotheke" (23. Mai) Endlich wird ein klares Urteil im Doc-Morris-Karussell umgesetzt - zum Wohle des Verbrauchers. Medikamente, Salben und kompetente Beratung erhält man in der Apotheke, dort stehen nicht nur der Apotheker, sondern auch die Fachangestellten dafür gerade, dass alles nach Vorschrift in die Hand des Verbrauchers geht. Ungeschultes Personal hat in einer etablierten Apotheke selten Platz, da es nicht nur um "ein Verkaufen zu Billigpreisen" geht. Ziel eines jeden Discounters ist die Gewinnoptimierung, zu Lasten des Personals. Der selbstständige Apotheker bildet auch selbst aus, kennt den Wert der Qualifikation. Er trägt so sozial kompetente Unternehmer-Verantwortung. Verena Kronenberger-Martin, Illingen Berliner Bürgerfest Polizei wimmelte Besucher doch ab Zum Artikel "Jubiläumsfeier ohne Volksjubel" (23. Mai) "Irgendetwas ist mit der Kommunikation schief gelaufen", darauf führt ein Organisator die geringe Besucherzahl auf der für die "Bevölkerung" reservierten Fläche zurück. Aus persönlicher Erfahrung kann ich das "Irgendetwas" spezifizieren: Gegen 12.30 Uhr befand ich mich am Gendarmenmarkt gegenüber der Rednertribüne und fragte einen der Polizisten, ob man die Möglichkeit habe, auf den Markt zu gelangen. Seine Antwort: "Wenn Sie der Bundespräsident sind, ja. Sonst nein." Sein Kollege nickte zustimmend. Sollten diese beiden Herren nicht die einzigen uniformierten Fehl-Informierten gewesen sein, kennen wir ja mindestens einen Grund für die schwache Resonanz des zahlreich flanierenden Publikums. Karl Heinz Ratzel, Wadgassen