Dillinger Hütte startet Fabrikbau für Windrad-Fundamente

Dillinger Hütte startet Fabrikbau für Windrad-Fundamente

Dillingen/Nordenham. Mit dem ersten Spatenstich ist gestern in Nordenham der Startschuss zum Bau des Werks von Steelwind Nordenham gefallen, in dem aus Dillinger Grobblech Fundamente (Monopiles) für Windkraftanlagen auf hoher See hergestellt werden. Steelwind Nordenham ist eine Tochter der Dillinger Hütte

Dillingen/Nordenham. Mit dem ersten Spatenstich ist gestern in Nordenham der Startschuss zum Bau des Werks von Steelwind Nordenham gefallen, in dem aus Dillinger Grobblech Fundamente (Monopiles) für Windkraftanlagen auf hoher See hergestellt werden. Steelwind Nordenham ist eine Tochter der Dillinger Hütte.Insgesamt werden in den Bau des Werks, das 2014 in Betrieb gehen und über 300 Mitarbeiter beschäftigen soll, rund 135 Millionen Euro investiert. Wenn 2017 die volle Kapazität erreicht ist, soll Steelwind Nordenham jährlich 100 Monopiles fertigen. Diese Fundamentstrukturen für Offshore-Windkraftanlagen aus dickwandigen Konstruktionsrohren können nach Unternehmensangaben eine Länge von bis zu 100 Metern, bis zu zehn Meter Durchmesser und ein Gewicht von bis zu 1500 Tonnen erreichen. red