DIHK-Mitglieder müssen Personalprobleme selbst lösen

Leserbrief Klagen der Azubis : DIHK sollte selbst Probleme lösen

Klagen der Azubis

Wenn die Lage an der Ausbildungsfront so ist wie in der Umfrage beschrieben, ist es kontraproduktiv, wenn der Herr vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) abwiegelt und offenkundige Missstände mit Floskeln aus der Mottenkiste der Ausbildungsverhältnisse kleinredet. Stattdessen sollte er die DIHK-Mitglieder dazu bewegen, etwas gegen die Personalprobleme zu tun und Arbeitsbedingungen und Bezahlung zu verbessern. Dann könnten die Azubis, die ja auch mit anderen über ihre Arbeit reden, sogar als Werbeträger für ihre Arbeitgeber neue Mitarbeiter an Land ziehen. So wäre beiden Seiten gedient.