| 20:38 Uhr

Leserbrief Glosse über Martin Schulz
Dieser Artikelist nicht witzig

Glosse über Martin Schulz

Diese als Glosse verkleidete Menschenverachtung unter der Überschrift „Martins Rau(s)chgift“ ist an Unverschämtheit nicht mehr zu überbieten. Witzig (dafür stehen Glossen) ist an diesem Artikel überhaupt nichts mehr. Die nicht einfache Vita von Martin Schulz wird von der Glossenschreiberin durch Diskriminierung, Diffamierung und eine absolute Missachtung der Person zusätzlich mit Füßen getreten. Die Saarbrücker Zeitung steht ja (trotz Behauptung) nicht in dem Ruf, besonders neutral zu sein; aber mit dieser Glosse haut sie dem überparteilichen Fass selbst den Boden raus. Widerlich!