| 20:32 Uhr

Leserbrief Tätowierte Polizisten genießen weniger Respekt
Diese Ergebnisse sind nicht solide

Studie/Tattoos bei Polizisten

In meiner Ausbildung zum Polizeibeamten habe ich mich 2014 in meiner Diplomarbeit mit der Akzeptanz von Tätowierungen bei Polizisten in der Bevölkerung und innerhalb der Polizei befasst. Ich habe 640 Bürger sowie 509 Polizisten befragt. Nach meinen Erkenntnissen hat die Bevölkerung im Saarland, wo ich die Umfrage gemacht habe, gegen dezente Tätowierungen zumindest an Unterarmen wenig Einwände. Wichtiger sind fachliche Kompetenz und gute Kommunikationsfähigkeit, die erzeugen Vertrauen in dienstliche Entscheidungen. Die aktuelle Studie ist mit nur 241 Befragten eher dürftig. Für verbindliche Kriterien bei der Einstellung des Polizeinachwuchses kann diese keine solide Grundlage sein.


Kaj Michaltzik, Polizeibeamter, Völklingen