Regionalverband : Diese 45 entscheiden für den Regionalverband

Regionalverband : Diese 45 entscheiden für den Regionalverband

Das sind die Mitglieder der Regionalversammlung: In den nächsten fünf Jahren werden sie die Kommunalpolitik mitgestalten.

Die Regionalversammlung besteht aus 45 Mitgliedern. Sie werden von den Bürgerinnen und Bürgern der zehn verbandsangehörigen Städte und Gemeinden (Saarbrücken, Völklingen, Püttlingen, Heusweiler, Sulzbach, Riegelsberg, Quierschied, Kleinblittersdorf, Friedrichsthal und Großrosseln) gewählt. Zuletzt am 26. Mai dieses Jahres.

Die Mitglieder teilen sich in sechs Fraktionen auf. SPD und CDU stellen mit je 14 Mitgliedern die größten Gruppen. Wie schon in der letzten Legislaturperiode bilden sie eine große Koalition. Die Opposition besteht aus den Fraktionen der Grünen, der Linken, der AfD und der FDP.

Die Regionalversammlung beschließt über alle Selbstverwaltungsangelegenheiten des Regionalverbandes. Sie funktioniert wie ein Kreistag in anderen Landkreisen.

Alle Einwohnerinnen und Einwohner im Regionalverband Saarbrücken können zu Beginn aller Sitzungen der Regionalversammlung Fragen stellen und Vorschläge unterbreiten. Die Fragen werden in der Regel vom Regionalverbandsdirektor beantwortet. Nach der Kommunalwahl im Mai hat die Versammlung Peter Gillo (SPD) als Direktor des Regionalverbandes im Amt bestätigt.

Ein verkleinertes Abbild der Regionalversammlung ist der Regionalverbandsausschuss. Er hat nur 15 Mitglieder. Die wichtigsten Themen, denen sich die Regionalversammlung widmen muss, werden vorher im Ausschuss diskutiert. Er empfiehlt der Versammlung, wie sie entscheiden kann. Und manche Dinge entscheidet der Ausschuss auch selbst.

Die Vorarbeit für Regionalversammlung und Regionalverbandsausschuss leisten die Fachausschüsse. Die Regionalversammlung hat einen Fachausschuss für Jugendhilfe, einen für Regionalentwicklung, Umwelt und Planung, einen für Schulangelegenheiten, einen fürs Bauen einen  für soziale Angelegenheiten und einen für Gesundheitsfragen eingerichtet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung