Die Ringer starten in die Oberligasaison

Oberliga : Die Ringer starten in die Oberliga-Saison

Am Samstag starten die saarländischen Oberliga-Ringer in ihre neue Saison hinein. Vertreten sind folgende Mannschaften: AC Heusweiler II, KSV St. Ingbert, KSV Köllerbach II, RKG Illtal, RG Saarbrücken, KG Hüttigweiler-Schiffweiler und KV Riegelsberg II.

Nicht mehr mit dabei ist dagegen die KSG Erbach. Am ersten Kampftag gibt es nachstehende Duelle: AC Heusweiler II – KSV St. Ingbert (17.30 Uhr, Realschule Heusweiler), KSV Köllerbach II – RKG Illtal (17.30 Uhr, Kyllberghalle Püttlingen) und RG Saarbrücken – KG Hüttigweiler-Schiffweiler (19.30 Uhr, Sportzentrum Gersweiler).

„Wir hatten schlichtweg nicht genügend Leute“, sagt der Erbacher Trainer Maik Stricker. Es hätte noch intern ein bis zwei Abgänge gegeben, so dass man sich zu diesem Schritt gezwungen sah. Derzeit wird freitags ein Jugend- und Aktiventraining angeboten. Demnächst sollen die Kinder auch noch einmal dienstags trainieren. Ob im kommenden Jahr noch einmal eine Aktivenmannschaft gemeldet wird, steht noch nicht fest. „Wir stehen vor einer schweren Saison“, meint der St. Ingberter Pressewart Stefan Spang. Aufgrund von internen Diskussionen gäbe es sechs bis sieben Ringer, die nicht mehr mit dabei sind. Daher musste auch die 2. Mannschaft abgemeldet werden. Außerdem gäbe es derzeit Verletzungsprobleme, so dass man zum Auftakt in Heusweiler improvisieren müsse. Bei der KG Hüttigweiler-Schiffweiler steht für Trainer Christoph Gall im Vordergrund, die vielen starken Nachwuchsringer in dieser 2. Mannschaft für anstehende Doppelschichten in der Ersten fitzumachen. Ziel ist ein Platz unter den ersten Drei. Zum Auftakt erwarte man einen schweren Kampf gegen Saarbrücken.

Die RKG Illtal muss auf den nach Bulgarien zurückgekehrten Sieggaranten Evtim Danielov Evtimov verzichten. „Er hatte in der letzten Saison alle Kämpfe gewonnen und ist auch menschlich ein herber Verlust“, betont der Illtal-Vorsitzende Uwe Kunz. Neu ist Francesco Rinoldo, der ein Jahr pausiert hatte. Man wolle die Favoriten Riegelsberg II und Hüttigweiler-Schiffweiler „etwas ärgern“. Sämtliche Heimkämpfe sind in dieser Saison in der Eppelborner Hellberghalle.

Mehr von Saarbrücker Zeitung