Die Quersumme macht's

Die Quersumme macht's

Wadgassen-Differten. Die Quersumme macht es möglich, dass die elfjährige Jolina Beuren am Bundesentscheid von "Jugend musiziert" (21.-29. Mai) teilnehmen kann. Als Solistin wäre sie noch zu jung, doch zusammen mit ihren Mitmusikerinnen Julia Koitzsch und Clara Tedesco, die beide zwölf Jahre alt sind, heißt auch für sie das Reiseziel Lübeck

Wadgassen-Differten. Die Quersumme macht es möglich, dass die elfjährige Jolina Beuren am Bundesentscheid von "Jugend musiziert" (21.-29. Mai) teilnehmen kann. Als Solistin wäre sie noch zu jung, doch zusammen mit ihren Mitmusikerinnen Julia Koitzsch und Clara Tedesco, die beide zwölf Jahre alt sind, heißt auch für sie das Reiseziel Lübeck. Denn bei Trios wird das Alter der Spieler addiert und ein Durchschnittswert ermittelt.Ungeachtet seiner noch jungen Jahre ist das Mandolinentrio bei "Jugend musiziert" geradezu altgedient. Seit fünf Jahren spielen die drei Mädchen aus Wadgassen-Differten zusammen und nahmen schon mehrfach einzeln und im Trio an Landesentscheiden von "Jugend musiziert" teil. 2007 erspielten sie sich beim Landesentscheid den 1. Platz.Mit vier Jahren ging es für die Drei zur musikalischen Früherziehung zur Mandolinenlehrerin Monika Beuren, die als Leiterin des Zupforchesters des Differter Saitenspielkreises auch das Trio unterrichtet. "Wir passen halt zusammen", erklärt Jolina Beuren den Erfolg ihres über das Spiel hinaus stets gutgelaunten Trios. Lübeck ist eine weitere Chance das zu zeigen. Praktisch ist die Wettbewerbswoche obendrein, weiß Clara Tedesco: "Wir haben dann keine Schule." sg

Mehr von Saarbrücker Zeitung